• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Informationen Naturschutz
Natur

GEMEINE WEGWARTE

Cichorium intybus

 

an der Kreisstraße A 3 zwischen Deubach und Rommelsried

aufgenommen am Sonntagmorgen, vor vollendeter Tagesblüte, 18. Juli 2010

"Wegwarte, nach der Sage die am Wegrand auf die Heimkehr des Geliebten wartende Braut, die in eine Blume verwandelt wurde."

Der Straßenpfosten neben der Pflanze ist nicht schön.

Straßen sind im Allgemeinen nicht schön.

Aber schon wenige Zentimeter neben dem Asphalt hat die Flora eine Chance.

Für die Fauna sind Straßen eher Todesorte.

 

Informationen zum Naturschutz

Das Straßenprojekt Umfahrung B 300 Diedorf / Gessertshausen nimmt auf den . . . Kilometern seiner raumgeordneten Strecke mehrfach Flächen in Anspruch, die durch Natura 2000 geschützt sind.

 

Natura 2000 ist die tragende Säule des Naturschutzes in der Europäischen Union.

Zusammen mit der Vogelschutz - Richtlinie setzt die FFH - Richtlinie gemeinsame Rahmenbedingungen für die Erhaltung wildlebender Tiere und Pflanzen und von Lebensräumen innerhalb der EU und ist die zentrale europäische Initiative zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in den Mitgliedsstaaten.

 

Natura 2000 definiert ein ökologisches Netz von Schutzgebieten.

Das Gebiet der EU ist eingeteilt in neun biogeografische Regionen:

In die atlantische, kontinentale, alpine, mediterrane, boreale, pannonische, Steppen -, Schwarzmeer - und makaronesische Region.

Für jede Region wurden Gebiete gelistet, die aufgrund strenger Kriterien ausgewählt wurden.

Die Auswahl wurde getroffen in Zusammenarbeit des Europäischen Themenzentrums für biologische Vielfalt mit unabhängigen Wissenschaftlern, mit Experten aus den Mitgliedsstaaten, mit Vertretern von Naturschutzverbänden.

Managementpläne werden entwickelt zu Erhalt und Wiederherstellung von Lebensräumen, zum Monitoring von Arten.

 

Das Schmuttertal ist...