• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Die Chronologie
Beitragsseiten
Die Chronologie
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7
Alle Seiten

 


15.11.2003

Bgm. Völk rückt erstmals öffentlich ab von der Forderung: Eine Umfahrung für Diedorf und Gessertshausen.

2003-02-11_AZ_Voelk-fuerchtet-um-die-B300-Umgehung


01.03.2003

Umfahrung Diedorf in der höchsten Dringlichkeitsstufe des BVWP, Gessertshausen ist raus. Insider: Nach einem Treffen verschiedener Politiker in Oberschönenfeld ist Gessertshausen aus dem vordringlichen Bedarf herausgekommen – politischer Einfluss.

2003-03-01_AZ_B300-Sie-koennen-den-Sekt-kaltstellen

 


 

04.03.2003

Bgm. Mayer protestiert gegen eine Herabstufung, da der Gemeinderat sich auf eine Trasse geeinigt hätte: wenn im Norden nicht möglich, dann im Süden.

2003-03-04_AZ_Mayer-protestiert-gegen-Zurueckstufung


14.05.2003

Die IG Gessertshausen sammelt 1.400 Unterschriften und schickt diese nach Berlin ins Bundesverkehrsministerium. Des Weiteren organisiert sie einen Protestmarsch durch Gessertshausen für den Verbleib im vordringlichen Bedarf, auch die politischen Größen nehmen teil.

2003-03-06_AL_Demonstration-fuer-Gessertshauser-Umfahrung-geplant

2003-04-14_AZ_Wo-Streit-ist-gibt-es auch-keine-Strasse

2003-04-14_AZ_Bild-Wo-Streit-ist

In den folgenden Monaten folgt Geplänkel mit Fußmarsch der Südtrassengegner durch den Wald. Die Politiker melden sich zu Wort: „Wo es Streit gibt, gibt es keine Straße.“

2003-04-01_AZ_Fußmarsch-bestärkt-Straßen-Gegner

 


 

04.06.2003

Umfahrung Gessertshausen ist wieder im vordringlichen Bedarf des BVWP (diese Projekte sollen bis 2015 oder früher verwirklicht werden).

2003-06-04_AZ_Auch-Gessertshauser-kuehlen-nun-den-Sekt

2003-06-04_AZ_Tagesgespraech_Raus-aus-dem-Bedarf-rein-in-den-Bedarf